Diese Website verwendet Cookies. Indem Sie die Website und ihre Angebote nutzen und weiter navigieren, akzeptieren Sie diese Cookies. Dies können Sie in ihren Browsereinstellungen ändern.
Akzeptieren

Antibiotikafreie Aufzucht oder antibiotikaresistente Keime?

Mit unserer Initiative wollen wir dazu beitragen, den Antibiotikaeinsatz in der Aufzucht langfristig zu reduzieren und so die Entstehung resistenter Keime zu stoppen.

ANTIBIOTIKAEINSATZ IN DER TIERAUFZUCHT

Warum werden Antibiotika in der Tieraufzucht eingesetzt?

Erkranken Tiere während der Aufzucht, so kann es sein, dass diese mit Antibiotika behandelt werden müssen, um wieder gesund zu werden. Der Einsatz von Antibiotika kann daher in bestimmten Umständen notwendig sein. Eine zunehmende Industrialisierung in der Tierhaltung mit oft größer werdenden Ställen hat jedoch zu einem starken Anstieg des Einsatzes von Antibiotika geführt.

Mehr Lesen

Die Initiative

Für eine Reduktion des Antibiotikaeinsatzes in der Tierhaltung

Mit „Reinert HerzensSACHE“ – dem ersten Wurstsortiment aus 100% antibiotikafreier Aufzucht – machen wir einen ersten Schritt, um den Antibiotikaverbrauch in der Nutztierhaltung zu reduzieren und der Entstehung von multiresistenten Keimen entgegenzuwirken.

Mehr lesen

Das wollen wir erreichen

Den Antibiotikaeinsatz in der Nutztierhaltung langfristig reduzieren und der Entstehung von multiresistenten Keimen entgegenwirken.

Ein Umdenken ins Rollen bringen und die Grundlage für eine nachhaltigere Tieraufzucht schaffen.

Verbrauchern aufzeigen, dass sie mitbestimmen können, wie die Fleischproduktion in Zukunft aussehen soll.

Die Verantwortlichen in der Politik aufrütteln, damit endlich gehandelt wird, statt nur geredet.

Multiresistente Keime stoppen!

Stimmen auch Sie für eine Reduktion des Antibiotikaeinsatzes in der Tieraufzucht.

Hans-Ewald Reinert, Initiator der Reinert HerzensSACHE:

Um den Antibiotikeinsatz in der Nutztierhaltung langfristig zu reduzieren, muss auch die Politik aktiv werden. Aus meiner Sicht braucht es eine rechtliche Grundlage und auch finanzielle Hilfen der Regierung, die es den Landwirten leichter machen, eine nachhaltige Aufzucht in ihren Betrieben umzusetzen, sodass erst gar keine Antibiotika nötig sind. Aus diesem Grund habe ich eine Petition gestartet, die den Verantwortlichen ins Gedächtnis ruft, welche Relevanz das Thema hat und wie wichtig ein schnelles und vor allem konkretes Handeln ist.

Blogbeiträge

Wir haben unsere Produkte verschiedenen Blogs zur Verfügung gestellt und uns mit den Bloggerinnen über unser Anliegen, den Antibiotikaeinsatz in der Tierhaltung zu reduzieren, ausgetauscht. Die Beiträge, die daraus entstanden sind, finden Sie hier.

Spreeblogger: Viviane

"Du hast die Wahl" - so lautet die aktuelle Berlin-Kampagne von Reinert. Darin wird sowohl das breite Wurstsortiment HerzensSACHE aus 100 % antibiotikafreier Aufzucht vorgestellt als auch auf die Petition des Unternehmens aufmerksam gemacht, die sich an das Bundesministerium für Ernährung und Landwirtschaft richtet und zum schnellen Handeln in der Politik auffordert. Spreeblogger - Der Lifestyle Blog aus Berlin, hat die Produkte getestet, unterstützt die Kampagne vor Ort und ruft zum Umdenken auf.

MEHR LESEN
TRYTRYTRY: Laura

Laura ist 27 Jahre alt und kommt aus Berlin. Sie bloggt auf trytrytry.de über Food, DIY und alles, was Sie inspiriert.

MEHR LESEN
Mit Vergnügen: Marie

Mit Vergnügen ist eine moderne Medienplattform mit digitalen Stadtmagazinen in Berlin, Hamburg, München und Köln. Mit Vernügen unterhält, inspiriert und informiert.

MEHR LESEN
eat blog love: Sarah

Die gebürtige Berlinerin Sarah von eat blog love liebt die schönen Dinge im Leben und lebt seit 2017 mit ihrer kleinen Familie den Traum vom Eigenheim. Ihre Leidenschaft gilt neben dem Schreiben vor allem der Fotografie sowie Interior Design, DIY und gutem Essen.

MEHR LESEN
La Vita e Bella: Clarita

Clarita berichtet über die nützlichen Dinge im Leben - ohne Umschweife dafür mit Herzblut. Hierzu gesellen sich Tipps für den Alltag aber auch neue Entdeckungen, die zum Nachdenken bewegen und zum Mitmachen animieren.

MEHR LESEN

FAQS

Unsere HerzensSACHE ist ein Wurstsortiment, welches  ausschließlich aus Fleisch von Schweinen stammt, die in ihrem  gesamten Leben zu keinem Zeitpunkt Antibiotika erhalten haben und daher 100% antibiotikafrei aufgezogen wurden.

Als Familienunternehmen ist es uns eine Herzenssache, Verantwortung zu übernehmen und mit der neuen Marke den ersten Schritt zu gehen - damit Sie Wurst auch in Zukunft sorgenfrei genießen und Ihren Kindern ein leckeres Frühstück oder ein einfaches Abendessen zubereiten können. Der Einsatz von Antibiotika in der Nutztierhaltung ist laut Weltgesundheitsorganisation (WHO) eine Ursache der Ausbildung von multiresistenten Keimen. Diese können sich auch auf Menschen übertragen. Wenn Menschen an diesen Keimen erkranken, kann es dazu kommen, dass Antibiotika nicht mehr wirken können. Daher möchten wir mit unseren HerzensSACHE-Produkten aus 100% antibiotikafreier Aufzucht zu einem nachhaltigen und verantwortungsvollen Konsum beitragen.

Die HerzensSACHE-Produkte werden direkt bei Reinert hergestellt. Das Schweinefleisch für unsere Produkte beziehen wir ausschließlich von dänischen Bauernhöfen unseres Vertrauens. Unser Partner, die Genossenschaft Danish Crown, beschäftigt sich seit mehreren Jahren mit der Aufzucht von Schweinen ohne Antibiotika,  besitzt daher bereits große Erfahrung und Know-How in diesem Gebiet und setzt sich ebenfalls für eine nachhaltige Entwicklung in der Aufzucht von Schweinen ein.

In Deutschland gibt es bislang kein Programm, bei dem ab der Geburt zu 100% auf den Einsatz von Antibiotika verzichtet wird. Mit den dänischen Landwirten von der Genossenschaft Danish Crown haben wir einen starken Partner mit viel Expertise an unserer Seite. Die dänischen Landwirte gelten als Vorreiter bei der antibiotikafreien Aufzucht und verfügen über viel Erfahrung und Wissen auf diesem Gebiet. Natürlich hoffen wir, dass durch unser Projekt der Anstoß für eine ähnliche Entwicklung in Deutschland gegeben wird, damit Sie in Zukunft noch einfacher ein gesundes Frühstück oder ein gesundes Abendessen mit leckerer Wurst genießen können.

Die Schweine aus dem HerzensSACHE-Programm werden in ausgewählten und zertifizierten dänischen Bauernhöfen unseres Vertrauens aufgezogen. Alle Landwirte müssen sich an strenge Richtlinien halten, deren Einhaltung sowohl durch unabhängige Prüfer, als auch durch unser Qualitätsmanagement kontrolliert wird: Es dürfen daher ab der Geburt und während der gesamten Aufzucht keinerlei Antibiotika verwendet werden. Damit dies möglich ist, investieren die erfahrenen Landwirte viel Zeit in die nachhaltige Fürsorge und Pflege der Tiere und achten darüber hinaus auf hohe Hygienestandards in den Ställen.

WEITERE FRAGEN LADEN

Reinert HerzensSACHE

Als Familienunternehmen in der dritten Generation ist es uns eine echte Herzenssache, den ersten Schritt hin zu mehr Verantwortung in der Tierzucht zu gehen. Daher setzen wir uns mit HerzensSACHE für eine nachhaltige Veränderung beim Antibiotikaeinsatz in der Tierhaltung ein. Werden auch Sie Teil der HerzensSACHE Familie!