Diese Website verwendet Cookies. Indem Sie die Website und ihre Angebote nutzen und weiter navigieren, akzeptieren Sie diese Cookies. Dies können Sie in ihren Browsereinstellungen ändern.
Akzeptieren
Unsere Familie

Eine Herzensangelegenheit für unsere Familie

Wir führen unser Familienunternehmen bereits in der dritten Generation und sind uns der besonderen Verantwortung unseren Kunden gegenüber bewusst. Wir haben verstanden, dass beim Antibiotikaeinsatz in der Aufzucht ein Wandel geschehen muss, um langfristig der Entstehung und Verbreitung von multiresistenten Keimen entgegenzuwirken. Deshalb setzen wir auf eine 100 % antibiotikafreie Aufzucht, damit Sie und Ihre Familie auch in Zukunft Wurst bedenkenlos bei einem leckeren Frühstück, einem schnellen Abendessen oder einfach auch mal zwischendurch genießen können.

Für ein gutes Gefühl und vollen Genuss

Wurst gehört für viele Familien einfach zum täglichen Frühstück oder Abendessen dazu. Doch leider haben viele Verbraucher mittlerweile Bedenken beim Verzehr von Fleisch und Wurstprodukten. Besonders der Einsatz von Antibiotika in der Nutztieraufzucht lässt oft Zweifel aufkommen. Kann man Wurst jetzt überhaupt noch ohne Bedenken genießen? Lässt sich das mit einer gesunden Ernährung und einem nachhaltigen Lebensstil vereinbaren? Wir möchten Sie mit Ihren Fragen nicht allein lassen und stehen Ihnen gerne beratend zur Seite.

Wie funktioniert 100% antibiotikafreie Aufzucht?

 

 

 

 

 

 

 

Um keine Antibiotika in der Aufzucht zu verwenden, müssen Erkrankungen der Tiere bereits im Vorfeld vermieden werden. Das erreichen die erfahrenen und engagierten Landwirte im Programm durch ein hohes Maß an Fürsorge und Pflege sowie am Tierwohl orientierte Haltungsbedingungen ohne Vollspaltenböden und mit rein vegetarischem Futter. Sollte ein Tier trotzdem erkranken, wird es selbstverständlich behandelt, kommt dann aber in ein konventionelles Programm.